Donnerstag, 14. April 2016

Gedichte von Leni Nuber

Wie kürzlich angekündigt noch ein paar mehr Worte zu meiner kommenden Ausstellung mit Bildern und Gedichten:

Neben dem Zeichnen und Malen war das Schreiben schon immer ein wichtiger Teil von mir, eine Möglichkeit mich auszudrücken. Seit mehreren Jahren schreibe ich regelmässig/täglich für mich die Morgenseiten, Tagebuch, verfasse Gedichte und kleine Texte, sammle Fragmente... schreibe um des Schreibens willen...
Sobald die Vernissage über die Bühne gegangen ist, werde ich mich dem Kinderbuch widmen, das nun endlich in Form gebracht werden will.

das zuletzt fertig gestellte Bild für die Ausstellung im Wasserturm
50x40 cm in Mischtechnik auf Leinwand

Es ist das erstemal, dass ich damit an die Öffentlichkeit gehe.
Die Gedichte, die schreibe ich als Leni Nuber. Leni ist ein Überbleibsel aus meinen "Madeleine-Zeiten" (chez Madeleine war u.a. mein Diplom-Thema an der Filmhochschule). Na, und eine Nuberin bin ich ganz einfach seit der Heirat mit dem Franzl.
Ich mochte das Spiel mit Namen und Indentitäten/Rollen schon immer. Ein allererster Künstlername, an den ich mich erinnern kann, lautet Lulu Wunderlich. Da war ich so acht oder neun Jahre alt.

Für die Ausstellung habe ich eine Auswahl an Gedichten (insgesamt 14) der letzten zwei Jahre und Zeichnungen zusammen gestellt. Corinna von Abschnitt eins entwarf ein wunderschönes und schlichtes Layout für das Gedichtbüchlein. Wir haben die Seiten auf einem edlen, cremeweissen Papier drucken lassen und sind nun dabei, die Seiten zu falten und zusammenzunähen - ob von Hand oder mit der Maschine müssen wir noch sehen. Jedes Büchlein der limitierten Auflage ist ein Unikat, in dem viel Liebe und Sorgfalt stecken, von Hand signiert und mit einem kleinen Extra geschmückt. (Ich nehme bereits Vorbestellungen entgegen, muss allerdings den Preis noch ausrechnen;-) )

die Mitte des Büchleins mit dem Fischgespräch und einer daily project Zeichnung

Ich möchte Dich auch herzlich dazu einladen, einmal bei instagram vorbeizuschauen, denn dort veröffentliche ich so gut wie täglich die daily project Zeichnungen und gebe aktuelle Einblicke in mein künstlerisches Schaffen. Auf facebook erscheinen die Fotos ebenfalls.

gerahmte Tuschezeichnungen für die Ausstellung

Vielen Dank für Dein Interesse und sehr gern bis bald!


Kommentare:

  1. Was für eine Geschichte, was für ein Spiel ;-)... Und ich hätte wohl gern so ein Büchlein von "euch beiden". Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen

Danke - thank you - merci bien!